Die umfangreiche Anleitung zum EMDR-Selbstcoaching

Lernen Sie, Stress & Belastungen spürbar zu reduzieren. Laden Sie jetzt die EMDR-Anleitung zur Selbsthilfe herunter. (mehr...)

Liebeskummer – Trauer: Wir trauern um unsere alte Liebe

Trauer und insbesondere die Trauerbewältigung sind wichtige Schritte bei der Überwindung von Liebeskummer

Trauer & Trauerbewältigung bei Liebeskummer - Trauer um die alte LiebeEine beendete Beziehung, gerade wenn die Trennung nicht von uns ausging, setzt uns mental und emotional zu. Auf emotionaler Ebene kann eine Trennung fast unerträgliche Belastungen schaffen, sobald tiefsitzender Liebeskummer, Trauer und Liebesschmerz sich einstellen. Trennungsschmerz ist eine intensive und schmerzliche Erfahrung und kann im Grunde aus nahezu allen Gefühlen, die der Mensch fühlen kann, bestehen. Neben Liebe sind es vor allem die negativen und schmerzhaften Gefühle wie Trauer, Hass, Wut, Enttäuschung oder Sehnsucht, die uns leiden lassen. Die positiven Gefühle scheinen allerdings abhanden gekommen zu sein: Glück, Freude und Zufriedenheit.

Während uns der Liebeskummer erfasst, leiden wir und die Trauerbewältigung wird nahezu unerträglich. Am Anfang sehen wir keinerlei Hoffnung, dass unsere Odyssee durch die negativen Gefühle jemals enden wird. Das Überwinden der Trauer scheint ein nahezu unmögliches Unterfangen. Und auch die anfängliche Schwäche und Lähmung macht es uns nicht gerade leichter, den Liebeskummer zu bewältigen und die Trauerbewältigung zu meistern.

Trauer zulassen

Trauer ist ein wesentlicher Bestandteil (Phase 5 des Liebeskummers), um Liebeskummer langfristig zu überwinden. Tränen beispielsweise sollten ungehemmt fließen dürfen. Sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern eher eines der Stärke, denn nicht jeder ist dazu in der Lage, sich seinen Gefühlen zu stellen und ihnen freien Lauf zu lassen. Für den Prozess der Trauerbewältigung insbesondere bei Liebeskummer sind Tränen von großer Wichtigkeit, da sie uns helfen, unsere Emotionen abzureagieren.

Liebeskummer: unsere Trauer ist verständlich!

Wir sollten uns bewusst machen, dass das Trauern um den geliebten Partner ein natürlicher Prozess ist. Immerhin haben wir einen Menschen verloren, mit dem wir vielleicht jahrelang Hand in Hand durchs Leben gegangen sind. Zu Zeiten unserer Beziehung hat uns viel verbunden. Ein imaginäres Band, das beide Partner miteinander teilten. Doch während der eine losgelassen hat, hielt der Verlassene noch immer an diesem fest und ist zu nun Fall gekommen. Darüber hinaus ist eine Trennung vom Partner nicht nur mit dem Verlust dieser geliebten Person verbunden, auch gemeinsame Zukunftspläne gehen von jetzt auf gleich verloren. Unter Umständen reduziert sich sogar der Freundeskreis auf, oder löst sich gar auf. Trauer, die mit dem Liebeskummer kommt, hat daher viel mehr aufzuarbeiten, als nur den Verlust einer Beziehung. Häufig sind es tiefsitzende Wunden, die an unserem Verstand und an unserem Herzen nagen.

Liebeskummer: Wir betrauern alte vergangene Partnerschaften gleichermaßen

In Coaching-Gesprächen offenbart sich regelmäßig, dass wir mit unserem Liebeskummer nicht nur die letzte Beziehung, die nun gerade zu Ende gegangen ist, betrauern, sondern auch vergangene Partnerschaften davor. Deren Ende, welches nun schon etwas zurückliegt, hat oft seelische Wunden hinterlassen, die nie gänzlich verheilt sind und nun wieder aufgerissen werden.

In Sitzungen mit dem Coach werden solche unverarbeiteten Erlebnisse dann endlich an die Oberfläche gebracht und können beispielsweise mit der EMDR-Methode sanft prozessiert und somit verarbeitet werden – mental und emotional. In der Regel verbessert sich unser persönliches Befinden schlagartig und der Liebesschmerz und das Trauerempfinden schrumpfen auf ein erträgliches Maß. In wenigen Anwendungen können wir so eine Trennung, mit all ihren peinigenden Begleiterscheinungen wie Trennungsschmerz, Liebeskummer aber auch Schuldgefühlen und Trauer, schneller und glimpflicher überstehen.

Warum unsere neue Beziehung viel schöner werden kann

Mit Hilfe von EMDR bewältigen wir nicht nur alte Beziehungen und deren Trennungen, sondern wir beenden dadurch auch alte Beziehungsmuster und Gewohnheiten. Es entsteht so erstmalig die wirkliche Chance, dass beim nächsten Partner alles besser wird.

Warum? Weil wir durch das Verändern unseres Körpergedächtnisses alte Blockaden lösen und ab diesem Zeitpunkt neue Überzeugen leben dürfen, die ein anderes Beziehungsmuster ermöglichen. Dadurch, dass wir unsere somatischen Marker und somit unser emotionales Gedächtnis verändern, werden wir praktisch neu geboren. Folglich wählen wir auch eine andere Art von Mensch als unseren neuen Partner. Unsere neue Beziehung kann somit etwas völlig Neues, Anderes und meist viel Schöneres werden, als was wir bisher erleben durften.

Lesen Sie dazu auch:
Wie Somatische Marker unser Leben beeinflussen

Wie Somatische Marker unser Leben beeinflussen

Somatische Marker machen sich mit Hilfe unterschiedlich starker Körperreaktionen bemerkbar Häufig ist zu beobachten, dass eine Situation (externer Reiz) nur etwas Gänsehaut auslöst, während ein anderes Geschehnis zu massivem Unwohlsein führt. Warum? Offensichtlich hängt die Körperenergie der somatischen Markierung vom ursprünglichen emotionalen Erregungszustand während des relevanten Erlebnisses ab. Beim Erwerb eines somatischen Markers, der eine neue Erfahrung in unserem Körpergedächtnis …

0 Kommentare
Somatische Marker bilden unser Körpergedächtnis

Somatische Marker bilden unser Körpergedächtnis

Somatische Marker sind eine Bezeichnung für ein körpereigenes Signalsystem. Um die Wirkweise von EMDR besser zu verstehen, ist es sehr hilfreich, einen genaueren Blick auf die renommierte Theorie der somatischen Marker zu werfen. Somatische Marker liefern uns in Bruchteilen von Sekunden fortwährend eine emotionale Bewertung unserer aktuellen Lebenssituation. Den Namen hat der portugiesische Neurowissenschaftler António Damásio erfunden. Seine Theorie der …

0 Kommentare

Liebeskummer: Trauer überstehen

Für Betroffene stellt sich nun zurecht die Frage, wie die Trauer bewältigt und der Trennungsschmerz überwunden werden kann. Diese Aufgabe allein zu meistern, gelingt in den seltensten Fällen und kann Wochen oder sogar Monate dauern, bis ein endgültiger Abschluss möglich ist. Professionelle Hilfe oder eine Anleitung zum Selbstcoaching können allerdings helfen, den Weg der Bewältigung erträglich zu gestalten und sogar zu verkürzen.

Lesen Sie dazu auch:
REMSTIM 3000 EMDR Coaching Gerät

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Ein wirksames EMDR-Gerät hat zahlreiche Bedingungen zu erfüllen. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen am Beispiel des REMSTIM 3000 Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Funktionalität eines geeigneten EMDR-Geräts. Der REMSTIM 3000 imitiert dank seiner fein abgestimmten Technik das Winken des Coaches vor den Augen des Coachees. Versuche haben gezeigt, dass nur eine Form der visuellen Stimulation den hohen Anforderungen eines …

0 Kommentare
Weniger Stress dank EMDR im Coaching mit dem REMSTIM 3000

Stimulationseffekte von EMDR

Die möglichen positiven Effekte von EMDR, das Dank des REMSTIM 3000 im Selbstcoaching angewandt werden kann, werden hier beispielhaft wiedergegeben. Die Reaktion eines jeden Anwenders kann anders ausfallen: Noch kurz vor einer Anwendung ist das involvierende Thema überaus präsent und der Einzelne fühlt sich der Situation ausgeliefert. Bisweilen kostet es sogar Anstrengung, sich selbst zu einer befreienden Stimulation zu bewegen. …

0 Kommentare