Anleitung zum EMDR-SelbstcoachingIhre Anleitung zum EMDR-Selbstcoaching als Begrüßungsgeschenk

Lernen Sie, Stress & Belastungen spürbar zu reduzieren und Ängste des Alltags zu besiegen. Abonnieren Sie meinen Coaching-Brief und erhalten Sie zur Begrüßung die EMDR-Anleitung zur Selbsthilfe.

Herzlichst, Ihr Thomas Buhl

Mit EMDR im Selbstcoaching das eigene Selbstbild & Selbstvertrauen stärken

Mit EMDR im Selbstcoaching das eigene Selbstbild & Selbstvertrauen stärken

Die Vorstellung, die ein Mensch von sich hat, beeinflusst maßgeblich sein Denken, Fühlen und Handeln. Diese Vorstellung von sich selbst setzt sich zusammen aus seinem Selbstbild, seinem Wunschbild und dem von seinem Umfeld gespiegelten Fremdbild. Je übereinstimmender diese drei Bilder sind, desto authentischer wirkt der Mensch, desto leistungsfähiger ist er und desto mehr erfreut er sich seines Lebens.

Wichtig dabei ist die Erkenntnis, dass es sich immer um eine Vorstellung, also um seine Deutung dieser Bilder von sich selbst handelt! Das ist – wie so oft – der springende Punkt. Nichts ist „an sich so“! Es ist immer der Einzelne, der die Situation oder eben das Bild interpretiert.

Bewusst wird uns das, wenn wir entdecken, dass unsere Sichtweise sich innerhalb der Zeit, ja manchmal binnen Sekunden verändern kann. Es ist ein ständiges Abgleichen unserer Sinneseindrücke mit unserer Auslegung dieser.

Häufig stellen Personen fest, dass Sie mit sich Selbst – und damit meinen Sie Ihr Selbstbild – nicht zufrieden sind. Sie wären viel lieber so wie sie sich wünschen zu sein. Eben wie Ihr Wunschbild. Dabei mag es um Fähigkeiten gehen oder aber um rein körperliche Attribute. Wer kennt sie nicht, diese Äußerungen der Selbstabwertung.

Selbstabwertende Glaubenssätze:
  • „Ich bin zu dick!“
  • „Meine Beine sind zu kurz!“
  • „Meine Brüste sind zu klein!“
  • „Meine Nase ist zu groß!“
  • „Mein Hintern ist zu fett!“
  • „Ich bin zu hässlich!“
  • „Ich bin einfach zu doof“
  • „Ich bin nicht intelligent genug“

Und immer so weiter. Die Liste der äußerlichen und innerlichen Selbstabwertung ist lang, sehr lang. Verständlich, dass es äußerst hilfreich sein kann, persönliche und insbesondere geringschätzende Überzeugungen vom eigenen Selbstbild zu verändern. Folgt daraus doch ein aufbauendes und bejahendes Lebensgefühl.

Der wahrgenommene Makel am eigenen Körper oder am eigenen „Sein“  geht offenkundig und häufig mit einer hohen Unzufriedenheit einher.

Mit der Rapid Eye Movement Stimulation – Basisintervention von EMDR – kann das Gefühl der inneren Unzufriedenheit häufig reduziert werden. Allein diese geringe Veränderung führt dann zu einer neuen und positiveren Wahrnehmung der eigenen Person. Das Selbstbild wird aufgewertet und nähert sich dem Wunschbild an!

Damit verbunden ist das Selbstvertrauen, das uns unsere individuellen Fähigkeiten und Leistungspotenziale in Hinsicht auf die zu bewältigenden Anforderungen des Lebens einschätzen lässt. Aus dieser Einschätzung resultiert dann entweder Besorgnis aufgrund drohender Überforderung oder aber ein Gefühl der Befähigung. Gerade „sich fähig“ zu fühlen, ebnet den Weg zu einem zielgerichteten Leben, da wir öfter den Werdegang unseres Leben bewusst in die Hand nehmen als wenn wir von Selbstzweifeln heimgesucht werden. Zweifel, die uns sowohl von unserer vermeintlich geringen Eignung und Kontrolle als auch von übertriebener Abhängigkeit überzeugen wollen.

Die Rapid Eye Movement Stimulation und der Remstim 3000 können helfen, unser Selbstbild und unser Selbstvertrauen zu stärken und zu einer positiveren Einschätzung unserer Selbst zu gelangen.

Erfahren Sie mehr:
REMSTIM 3000 EMDR Coaching Gerät

EMDR-Brille REMSTIM 3000

Ein wirksames EMDR-Gerät hat zahlreiche Bedingungen zu erfüllen. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen am Beispiel des REMSTIM 3000 Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Funktionalität eines geeigneten EMDR-Geräts. Der REMSTIM 3000 imitiert dank seiner fein abgestimmten Technik das Winken des Coaches vor den Augen des Coachees. Versuche haben gezeigt, dass nur eine Form der visuellen Stimulation den hohen Anforderungen eines …

0 comments

Lesen Sie dazu auch:

Befreites Leistungspotenzial durch Erfahrungen

Mentale Blockaden mit EMDR und dem REMSTIM 3000 selbst auflösen

Mentale Blockaden mit EMDR und dem REMSTIM 3000 selbst auflösen Bereits mit seinem ersten Atemzug sammelt der Mensch Erfahrungen. Er lernt unentwegt für sein späteres Leben. Alles, jedes Ereignis speichert unser Gehirn ab. Erlerntes der vergangenen Jahre beeinflusst maßgeblich unser Leben. Dergestalt, dass unsere Erfahrungen und unsere Entscheidungen unser Verhalten tagtäglich prägen. Würde ein Mensch nur Positives erleben, wäre sein …

0 comments
Anleitung zum EMDR-SelbstcoachingIhr Begrüßungsgeschenk: Die Anleitung zum effektiven Selbstcoaching mit EMDR

Abonnieren Sie jetzt meinen Coaching-Brief!