Anleitung zum EMDR-SelbstcoachingIhre Anleitung zum EMDR-Selbstcoaching als Begrüßungsgeschenk

Lernen Sie, Stress & Belastungen spürbar zu reduzieren und Ängste des Alltags zu besiegen. Abonnieren Sie den Coaching-Brief und erhalten Sie zur Begrüßung die EMDR-Anleitung zur Selbsthilfe.

Wie wirkt EMDR?

Hauptwirkprinzip von EMDR ist die bilaterale Hemisphärenstimulation

Wirkung von EMDR - Eye Movement Desensitization and ReprocessingEs wird angenommen, dass Eye Movement Desensitization and Reprocessing unmittelbar auf die für die Heilung essentiellen neuronalen Bahnungen im Gehirn wirkt. Das Hauptwirkprinzip von dieser Methode ist die bilaterale Hemisphärenstimulation, eine abwechselnde Stimulierung der rechten und linken Gehirnhälfte. Dies kann durch taktile Reize wie kurze Berührungen, akustische Signale oder eben visuell durch schnelle Augenbewegungen geschehen, wobei die visuelle Stimulation sich regelmäßig als die effektivsten und erfolgreichste Form der Stimulation erweist.

Die Theorie besagt, dass die bilaterale Stimulierung – Hauptintervention der EMDR-Methode – ein synchrones Miteinander beider Gehirnhälften bewirkt, um so eine bessere Verarbeitung traumatischer Erlebnisse erreichen zu können. Und ähnlich wie bei den REM-Phasen des Nachtschlafs werden bei der Methode mit den schnellen Augenbewegungen infolge des optimierten Zusammenarbeitens beider Gehirnhälften die Selbstheilungskräfte aktiviert. Belastendes kann so häufig besser verarbeitet werden. Erinnerungen an traumatische Erlebnisse sowie damit einhergehende körperliche Erregungen klingen durch eine Behandlung mit EMDR in der Regel ab, während sich auf der Gefühlsebene positive Gedanken ihren Weg bahnen.


Lesen Sie mehr über die korrekte Ausführung der schnellen Augenbewegungen (mehr)

Eine Behandlung mit der Methode der bilateralen Stimulation wird heute u.a. sowohl zur Traumabewältigung und bei Phobien als auch bei Ängsten und zur Unterstützung von Trauerprozessen eingesetzt. Die beiden zuletzt genannten Anwendungsgebiete zeigen, dass EMDR auch mehr und mehr im Coaching zur Anwendung kommt. Denn sowohl bei Ängsten als auch bei Trauerreaktionen handelt es sich bei einer vielzahl der Fälle um die normale emotionale Reaktion eines gesunden Menschen auf ein belastende Erlebnis.

Weiterhin wird davon ausgegangen, dass die Anwendung Eye Movement Desensitization and Reprocessing Blockaden im Gehirn aufzulösen und fehl gespeicherte Informationen zu integrieren vermag, was wiederholt den Prozess beim Coaching alltäglicher Herausforderungen unterstützt.

Ist EMDR wirksam?
  • Berichten zufolge fühlten sich zahlreiche Patientinnen und Patienten, die aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung eine EMDR-Behandlung erfuhren, danach deutlich entlastet – und dies bereits nach wenigen Sitzungen.
  • Therapeuten, welche Eye Movement Desensitization and Reprocessing in der Therapie einsetzen, äußern regelmäßig, dass die Methode im Vergleich zu anderen therapeutischen Verfahren oftmals effektiver sei. Gerade bei schwerwiegenden Fällen sei die Erfolgsquote von Eye Movement Desensitization and Reprocessing besonders hoch, und der Zustand der Patienten bessere sich in vielen Fällen schnell.
  • Im Rahmen einer Umfrage unter 445 in EMDR ausgebildeten Therapeuten, welche gemeinsam mehr als 10.000 Patienten behandelt hatten, sollen 76% der Antwortenden die höhere Effektivität der EMDR-Intervention gegenüber anderen bereits angewandten Behandlungsformen bestätigt haben. Lediglich 4% hätten die EMDR-Phasen weniger wirkungsvoll gefunden.
  • Gemäß Untersuchungen soll die Anwendung von Eye Movement Desensitization and Reprocessing dieselben Behandlungseffekte wie andere Behandlungsmethoden erreichen, und das in weniger als der Hälfte der Behandlungsstunden.

 

Lesen Sie weiter unter:
Therapie mit EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

EMDR in der Therapie

Wenn das Verarbeitungssystem unseres Gehirns versagt Menschen scheinen im Gehirn ein Informationsverarbeitungssystem zu besitzen, das die Aufgabe hat, belastende Erlebnisse so zu verarbeiten, dass die seelische Gesundheit nicht negativ beeinträchtigt wird. Wenn einer Person belastende oder unangenehme Erlebnisse widerfahren, dann beschäftigt sie sich in der Regel intensiv damit, indem sie oft darüber redet oder davon träumt. Dies dauert solange an, …

0 comments

 

Anleitung zum EMDR-SelbstcoachingIhr Begrüßungsgeschenk: Die Anleitung zum effektiven Selbstcoaching mit EMDR

Abonnieren Sie jetzt den Coaching-Brief!