Die umfangreiche Anleitung zum EMDR-Selbstcoaching

Lernen Sie, Stress & Belastungen spürbar zu reduzieren. Laden Sie jetzt die EMDR-Anleitung zur Selbsthilfe herunter. (mehr...)

Kann ich die Anwendungsdauer der EMDR-Brille REMSTIM 3000 variieren?

Die Stimulationsdauer eines Interventionssets mit dem EMDR-Gerät muss besondere Vorgaben erfüllen.

So ist es für die korrekte Beantwortung der Frage notwendig, zwei Zeitperioden zu unterscheiden:

  1. Die Dauer einer EMDR-Selbstcoaching-Sitzung
  2. Die Dauer einer Intervention mit der EMDR-Brille REMSTIM 3000, auch Stimulations-Set genannt.

bilaterale Stimulationstechnik EMDR Gerät REMSTIM 3000Die Dauer einer EMDR-Selbstanwendung mit all ihren 6. Schritten können Sie natürlich nach Belieben, um den eigenen Themen der Sitzung gerecht zu werden, variieren. Diese Dauer ist sehr indivuell.

Die Frage zielt aber sicherlich auf die Dauer einer Intervention, eines visuellen Stimulations-Sets mit dem REMSTIM 3000 ab.

Anders als bei einer EMDR-Behandlung durch einen Therapeuten oder Coach, bei welcher der Behandler die Stimulationsdauer den wahrnehmbaren Reaktionen des Coachees/Patienten anpassen kann, ist die Dauer eines Stimulations-Sets der EMDR-Brille REMSTIM 3000 auf 30 Sekunden festgelegt. Nach dem Start laufen die Lichtimpulse 30 Sekunden lang und können nicht gestoppt werden. Das Zeitintervall kann auch nicht verlängert oder verkürzt werden.

Durch zahlreiche Versuche und Beobachtungen während der Entwicklung der EMDR-Brille und durch akutelles Feedback von unseren Anwendern (Kunden), sehen wir uns bestätigt, dass es die richtige Entscheidung war, das Zeitintervall eines Stimulations-Sets auf 30 Sekunden unveränderlich festzulegen. Das hat mehrere Gründe:

Gründe für eine feste Anwendungsdauer von 30 Sekunden
  • 30 Sekunden sind ein von zahlreichen Anwendern als angenehm empfundener Stimulations-Zeitraum
  • Die Stimulation soll automatisch enden, damit sich der Anwender im Rahmen des 4. Schritts des EMDR-Selbstcoachings regelmäßig die Frage stellt: „Was ist jetzt? Was hat sich innerlich verändert? Beobachte Deine Emotion(en), Dein Körpergefühl. Wenn Du jetzt an Dein Thema vom Anfang denkst, gibt es Assoziationen?
  • Es ist möglich, ein weiteres Stimulations-Set sofort nach Ende des vorhergehenden Sets mit einem einzigen „Klick“ zu starten ohne die Brille abzunehmen; sich also eine weitere halbe Minute visuell stimulieren zu lassen und so weiter.
  • Nach 3 – 4 Stimulations-Sets ist eine kleine Pause empfehlenswert, um die Muskulatur der Augen zu entspannen.
  • Anwender, die innerhalb der 30 Sekunden die Stimulation beenden bzw. abbrechen wollen, können die Augen schließen oder das EMDR-Gerät absetzen.
  • Würde die Stimulationsdauer als weiteres Parameter zur individuellen Einstellung angeboten werden, würde dennoch eine Ober- und Untergrenze definiert werden müssen. Denn ein Stimulations-Set des EMDR-Geräts REMSTIM 3000 muss aus Sicherheitsgründen immer automatisch enden, da es auch Anwender gibt, die während einer Stimulation einschlafen (die Abdunklung der Augen durch die EMDR-Brille lädt unter Umständen dazu ein!). Eine unbewusste Stimulation durch die geschlossenen Augenlider soll unterbleiben. Natürlich wurde damals solch eine Möglichkeit bei der Entwicklung der Software für das EMDR-Gerät REMSTIM 3000 erwogen. Nach mehreren Tests fiel die Entscheidung zugunsten der o.g. 30 Sekunden.
  • Das Zeitintervall variabel einstellbar zu machen, würde die Bedienung zudem komplizierter machen. Die EMDR-Brille REMSTIM 3000 ist äußerst einfach zu bedienen und die wichtigen zwei Parameter (Auslenkung, Geschwindigkeit) mit Leichtigkeit den eigenen Wünschen anzupassen. Lesen Sie dazu mehr in der Bedienungsanleitung.