Die umfangreiche Anleitung zum EMDR-Selbstcoaching

Lernen Sie, Stress & Belastungen spürbar zu reduzieren. Laden Sie jetzt die EMDR-Anleitung zur Selbsthilfe herunter. (mehr...)

EMDR-Selbstcoaching mit den Songs unseres Lebens

Wie wir uns mit mithilfe der Lieder, die uns auf besondere Weise berühren, mit EMDR selbst coachen können.

EMDR-Selbstcoaching mit den Songs unseres LebensWas passiert eigentlich mit uns (oder besser: in uns), wenn uns ein Song so richtig gut gefällt, uns emotional bewegt?

Erinnern Sie sich an die Songs Ihrer Jugend? Beispielsweise an Ihren Lieblingssong, während Sie das erste Mal verliebt waren? Oder welches Lied begleitete Sie (durch die Trauer), als Ihre erste große Liebe endete?

Während unserer Jugendjahre erleben wir zahlreiche emotionale Momente, positive und negative. Viele davon wurden in unserem Körpergedächtnis gespeichert. Nicht selten haben wir unbewusst jene involvierenden Erlebnisse mit einem Song verbunden, der uns in jener Situation gefiel und unsere Stimmung wiederspiegelte: er wurde ein Anker für das Geschehene.

Somatische Marker verorten unsere emotionalen Erfahrungen im Körper

Involvierende Erlebnisse hinterlassen emotionale Spuren in uns. Sogenannte somatische Marker verorten solche besonders emotionalen Ereignisse in unserem Körpergedächtnis und lassen uns beispielsweise beim Lauschen eines „geankerten“ Songs jene Emotionen von damals erneut und jetzt erleben.

Dazu muss das Erlebnis nicht negativ gewesen sein. Auch eine überaus positive Situation, die mit außerordentlich starken Gefühlen einhergeht, kann dergestalt erinnerbar sein.

Aber: unsere Erlebnisse der Vergangenheit entscheiden, welches Urteil wir heute über eine vermeintlich ähnliche Situation fällen. Denn die somatischen Marker, die unser Körpergedächtnis bilden, lassen uns zukünftige verwandte Situationen in Bruchteilen von Sekunden bewerten.

Lesen Sie mehr über Somatische Marker

Eine frei getroffene Entscheidung sieht anders aus, denn die gelernten, mit einem Ereignis verbundenen Emotionen gehören zu einem Menschen, der wir damals waren und heute nicht mehr sind.

Viele Ereignisse würden wir als der Mensch, der wir heute sind, eigentlich anders bewerten; eigentlich. Unsere Entscheidungen sähen anders aus, wenn wir all unsere Erfahrungen, Erkenntnisse und Fähigkeiten ungetrübt einsetzten könnten. (Lesen Sie dazu auch Mentale Blockaden)

Mit Hilfe der Songs unseres Lebens blicken wir in unsere Seele

Die uns bewegenden Songs stellen eine direkte Verbindung zu unserem Körpergedächtnis her. Und während wir solch ein Lied hören, stellt es den Moment dar, in dem wir die besondere Chance nutzen können, um zeitgleich mit Hilfe der EMDR-Brille REMSTIM 3000 eine EMDR-Selbstcoaching-Sitzung durchzuführen.

Dadurch integrieren wir in der Regel Erinnerungen wie Freude, Kraft, Zuversicht und Vertrauen (oder was die damalige Situation an positiven Lerneffekten für uns bereit hielt) in unserem Gehirn aufs Neue. Das volle Potenzial solch positiver Effekte wird für uns, nun auch in Zukunft, nutzbar.

Häufig werden wir bemerken, dass der Song uns danach nicht mehr in gleicher Weise und mit ähnlicher Intensität mitreißen wird. Die einst starken Emotionen sind nun abgeschwächt oder gar verschwunden. Das mag für den einen oder anderen eine weniger erfreuliche Folge darstellen. Letztlich ist das aber ein kleiner Preis, den wir zu zahlen bereit sein sollten, um unsere Ressourcen in vollem Maße nutzen zu können. Denn unsere Ressourcen formen sich (unter anderem) aus den gelebten Situationen, die wir als Erfahrungen vollständig und geordnet in uns gespeichert haben.

Gern hingegen zahlen wir den Preis des Vergessens, wenn wir dadurch ein schmerzliches Erlebnis endlich verarbeiten und damit einhergehende körperliche Empfindungen nicht mehr erinnern müssen.

Denken Sie an die Eingangsfrage und erinnern wir uns an unsere erste verflossene Liebe. Welcher Song begleitete Sie damals, als Ihre erste große Liebe endete?

Womöglich hängt dieses traurige Ereignis so manchem von uns „noch in den Knochen“! Es mag oberflächlich vergessen sein; aber auch vollständig verarbeitet? Sollte der damalige Song uns schwermütig werden und irgendwo in unserem Körper eine Empfindung erwachen lassen, ist die Erinnerung noch emotional lebendig. Nutzen wir die Chance für eine erfolgreiche EMDR- Intervention.

Die Songs unseres Lebens öffnen die Tür fürs EMDR-Selbstcoaching

EMDR-Selbstcoaching mit den Songs unseres LebensKaum etwas ist leichter: Wir lauschen dem Lied, welches unsere damalige Trennung begleitete und den spezifischen somatischen Marker auch heute noch erwachen lässt und gleichzeitig führen wir eine Anwendungen mit der EMDR-Brille durch. In der Regel wird die Körperempfindung verblassen. Die einstige Trennung erhält eine meist vollständige Integration in unseren neuronalen Bahnen und wird emotional neu bewertet.

Auf diese Weise sind wir selbst in der Lage, ehemals belastende Situationen im neuen Licht erscheinen zu lassen. Diese werden uns fortan weniger beängstigen und kein „ungutes“ Gefühl mehr auslösen. Wir erweitern somit unsere Fähigkeiten, weil uns unsere wertvollen Erfahrungen zukünftig voll und ganz zur Verfügung stehen.

Es muss aber kein Liebeskummer sein. Nutzen Sie regelmäßig die Macht der Musik und somit jedes Songs, welcher Sie auf eine emotionale Reise schickt. Verbinden Sie das Klangerlebnis mit einer Selbstcoaching-Sitzung: Machen Sie es sich im Sessel bequem und setzen Sie beim Musik hören einfach den REMSTIM 3000 auf. Wann immer Sie einen Song hören, der Sie mitnimmt, starten Sie die 6 Schritte:

  1. Mit welchem Thema verbinden Sie das Lied? (mehr)
  2. Welche Emotionen machen sich bemerkbar? (mehr)
  3. Wo in Ihrem Körper spüren Sie eine Empfindung? (Oder spüren Sie vielleicht gar nichts?) (mehr)
  4. Starten Sie jetzt eine Anwendung mit dem REMSTIM 3000 und wieder hole den 4. Schritt bis zum bestmöglichen Ergebnis (mehr)
  5. Suchen Sie nach Restempfindungen, während Sie dem Song lauschen und an Ihr Thema denken (mehr)
  6. Denken Sie an Ihr Thema und bemerken Sie den ersten positiven Gedanken, den Sie nun mit dem REMSTIM 3000 verankern (mehr)

Eine ausführliche Anleitung zu EMDR-Selbstcoaching können Sie kostenlos herunterladen.

Sie werden überrascht sein, wie viele unzählige bisher ungenutzte Erfahrungen in uns schlummern. Erfahrungen und damit einhergehenden Emotionen, welche wir mit zahlreichen Songs verbinden. Diese Songs sind somit ein Schlüssel zu unseren Emotionen.

Soviel wartet noch in uns, sein volles Potenzial zu entfalten.